PRODUKTE » Lackieranlagen » Branchenspez. Anwendungen

Kleinteile, Serienproduktion

Mit Lackieranlagen für Kleinteile werden in der Serienproduktion Teile aus Metall, Kunststoff oder Holz lackiert.

Das Material wird auf Warenträger konfektioniert. Die Be- und Entladung des Warenträgersystems erfolgt wahlweise manuell, halbautomatisch oder automatisch, z.B. mit einem Roboter.

Die Bearbeitung des Materials in der Lackieranlage erfolgt automatisch: z.B. Reinigen mit ionisierter Luft, Lackieren, Trocknen und Kühlen.

Der Lackauftrag erfolgt mit wirtschaftlichen Airless-Lackierpistolen, mit Luftzerstäuber-Lackierpistolen oder elektrostatisch. Die Werkstücke werden in einem Durchlauf allseitig beschichtet. Der Abstand der Lackierpistolen zum Werkstück wird geometrieabhängig gesteuert. Die Lackierpistolen werden zur Reduzierung des Lackverbrauchs konturabhängig ein- und ausgeschaltet.

Overspray wird mit Vorabscheidern und mit Abluftfiltern abgeschieden.

Die Luftführung ist auf minimale Verluste in Bezug auf Wärme und Luftleistung ausgelegt.

Die Wände der Lackier-Einheit sind zur einfachen Reinigung mit Anti-Haft-Folie beschichtet.

Der Wartungsaufwand ist auf das Wesentliche reduziert.

Die Konzeption erfolgt nach den Bedürfnissen, die sich aus der Form der Werkstücke, den Umgebungsbedingungen und der geforderten Aufgabe ergeben.

Zusätzliche Information:

Broschüren:

Fachpresse:

Videos:

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich an unsere Vertriebshotline:

** Vertriebshotline **

Telefon: +49 (0) 212 382 48-01
E-Mail: technical-sales@intec-lackiersysteme.de

++ Neuentwicklungen ++



Effizientes und automatisches Lackieren von komplexen Schweißkonstruktionen mit dem neuen Scanner-basierten 3D-Materialerkennungssystem für Durchlauflackieranlagen.

zur Produktseite...